Skip to content

Dieser Blog ist beendet

01/04/2014

Auf Münstermama.de geht es aber weiter!!!

Bist du schon drüben?

17/02/2014

Hier auf iLilly ist seit Ende Januar schon nichts mehr los. Dafür gibt es auf Münstermama.de viele spannende und schöne Artikel, die auf dich warten und ganz bald auch eine super Überraschung! Also, komm schnell rüber und abonnier den neuen Blog Münstermama! *psst, dort gibt’s auch unter den Beiträgen keine WordPress.com Werbung mehr!

Bild

iLilly wird zur Münstermama!

26/01/2014

Meine Lieben,

nach mehr als drei Jahren iLilly ist es Zeit geworden für eine Veränderung. Dieser Blog wird nicht weitergeführt, denn ab jetzt bin ich die Münstermama!

Es geht weiter für mich als Bloggerin und für euch natürlich auch! Unter neuem Gewand und mit neuem Namen berichte ich euch über das Leben in Münster als berufstätige Mutter mal triefend vor stolz über meine Stadt und mal kritisch aus den Augen einer Löwenmutter.

Es wird auch weiterhin Berichte über DIY Projekte geben und hier und da auch ein Rezept, denn ohne gutes Essen und Schönigkeiten wäre mir das Leben zu langweilig. Neuer Look, neuer Name, neuer Schwung! Ein Mama-Blog aus Münster wartet auf euch drüben und ich freue mich, wenn ihr den Weg zu mir rüber findet und mir weiterhin folgt, zahlreiche Kommentare und Herzchen schenkt!

Dies ist kein Abschied! Münstermama ist eine Weiterentwicklung und das heißt auch, dass hier nichts verschwindet. Die Beiträge, Rezepte und Anleitungen bleiben hier und ihr könnt jederzeit wieder reinschauen. Neues allerdings wird hier nicht mehr hinzugefügt. Auf Münstermama werden die beliebtesten Artikel vielleicht wieder revitalisiert bzw. verlinkt, bei mir geht nichts verloren!

Ich danke euch allen für die schöne Zeit hier und jetzt ….ab ins neue Heim www.muenstermama.de ! ♥

Hölker lädt ein und alle kommen! #GruesseausmeinerKueche

14/01/2014

Vor ein paar Wochen flatterte mir eine Einladung des Hölker Verlags (Mutterschiff vom Coppenrath Verlag) ins Haus und am letzten Freitag war es dann endlich soweit. Das Blogger-Get-Together zur Buchvorstellung Grüße aus meiner Küche
von Lisa Nieschlag (50 % von Liz & Jewels) und Lars Wentrup konnte beginnen. Für mich war es eine große Überraschung die anderen 50 % von Liz & Jewels, die liebe Julia, dort auch kennenzulernen. Sie ist extra aus New York angereist und das mit winzigkleinem Baby!

Als Münsteranerin hatte ich wohl einen der kürzesten Wege in die alte Feuerwache. Als wir ankamen, erhellten schon wünderschöne große Kerzenleuchter den Raum. Der flackernde Kamin verströmte eine wohlige Wärme und das fröhlich beschwingte Geschnatter der angereisten Bloggerinnen sorgte direkt für eine perfekte Stimmung.

Lisa, Lars und Julia stellten ihr Werk vor und erzählten von den manchmal schwierigen aber auch oft lustigen Situationen, die bei einer Buchentwicklung vorkommen. Die Grundidee hinter dem Buch “Grüße aus meiner Küche” ist nicht neu, denn den Gedanken ein Rezeptbuch für kleine Geschenke aus der eigenen Küche zu verfassen, haben schon viele versucht umzusetzen. Immer wieder wird man irgendwo eingeladen und würde gerne für den Gastgeber eine kleine Aufmerksamkeit mitnehmen. Oft scheitert es nicht nur an der zündenden Idee, sondern meist an dem Umstand das das Ganze dann ja auch ansprechend verpackt werden sollte. Lisa und Lars haben hier den Nerv der Zeit getroffen. Ihre Ideen sind gut, neu und schnell umsetzbar. Mit diesem Buch hat man eine wirklich schöne Hilfe, auch was die Verpackung angeht, an der Hand. Zu jedem Rezept gibt es auch eine passende Verpackungsinspiration mit auf den Weg inklusive Kopiervorlagen für Labels etc.. Die Illustrationen von Lars stehen dabei den leckeren Rezepten von Lisa in nichts nach. Und es kommt garantiert keine Glitzerfolie drin vor! ;)

Buch

Nach der Präsentation, gab es eine kleine Führung durch die Alte Feuerwache. Das Besondere: Wir durften nicht nur in alle Ausstellungsräume, wir durften sogar in alle Büros rein und auch überall Fotografieren. Das war wirklich richtig spannend! Nebenbei haben die anwesenden Mitarbeiter geduldig alle unsere Fragen beantwortet und uns Geschichten rund um den Verlag und Herrn Hölker verraten. Möchtet ihr auch mal einen kleinen Blick auf die Kuriositäten und Zauberhaftigkeiten werfen, die ich so mit der Kamera einfach konnte?

7Zwerge

WauWauVogel

Dino

ElefantimBüro

Felix

Gesichter

Stimmung

Statue

Kopfverloren

HaseFroschundPferd

whentooperfect

BilderTeppiche

Ich danke dem Hölker Verlag für den schönen Abend und das gut gefüllte Goodie Bag. Lisa, Lars und Julia danke ich für das gelungene Buch und die geduldige Fragenbeantworterei. Und vielen lieben Dank ihr zahlreichen Bloggermädels für viele nette Gespräche! ♥

Mehr Berichte und Fotos findet Ihr bei den anderen geladenen Gästen:

Nina, Sonja, Katharina, Denise, Juli, Jutta und Maike, Mona, Anna, Joana, Heike, Maja, Fee, Stefanie, Johanna, Gesa, Anika, Bine, Anni und natürlich Lisa & Julia

Winterlicher Zoobesuch

05/01/2014

Wir haben vor dem Wochenende noch schnell die tolle Zahl-was-du-willst-Aktion des Münsteraner Allwetter-Zoo genutzt. Es war ein wunderbarer Nachmittag mit Freunden und erstaunlich vielen Tieren. Ich fand es sehr schön, wieviele Tiere sich uns gezeigt haben, trotz der eher kühlen Temperaturen (ok, es waren immer noch 6°+). Der kleine Held war auch total entspannt und hätte bei jedem Tier gerne noch viel länger verweilt. Die Pinguine schliefen schon als wir bei ihnen ankamen, da war der kleine Held plötzlich ganz still, wurde müde und war bereit zum Ausgang zu gehen.

So eine Aktion lockt natürlich auch viele Besucher an, die sich den Zoo sonst vielleicht nicht leisten können. Wir haben uns vorher genau überlegt, was uns der Besuch wert ist. Von so etwas profitiert nicht nur der Besucher, auch der Zoo konnte so sicherlich die Besucherzahlen in dieser Jahreszeit enorm steigern.

Kleiner Held, guck mal die Bären! Mama! Da! Wasser!

Kleiner Held, guck mal die Bären!
Mama! Da! Wasser!

 

PapaPEI

PapaPEI

 

Tieter

Da Da Da Tieter!

Das da Mama, da Baby!

Das da Mama, da Baby!

 

Der Löwe ist schon ganz müde, lass den mal schlafen. Tüüüsss!

Der Löwe ist schon ganz müde, lass den mal schlafen.
Tüüüsss!

Gibt es in eurer Nähe auch einen Zoo, der die Besucher im Winter mit Aktionen lockt? Was haltet Ihr davon?

2013 – ein kleiner Fotorückblick

31/12/2013

JanuarNoch in der alten Wohnung wurde viel ein- und ausgeräumt vom kleinen Helden und eines seiner liebsten Spielzeuge war der Schneebesen. Hier auf dem Blog habe ich euch von der Stille erzählt, den Vegetarischen Montag gepflegt und 300 Tage Leben gefeiert.

FebruarDirekt zu Beginn des Monats haben wir unser Häuschen entdeckt. Und damit ging eine sehr aufregende und aktive Zeit los. Banktermine, Notartermine, Verträge, Urkunden, Gerichtsschreiben, Renovierungsvorbereitungen, Handwerker und viel viel Staub. Nebenbei wurde hier noch ganz zielstrebig gefastet.

MärzDie Aktivitäten legten sich ein wenig im März, wir verbrachten viel Zeit mit ungeduldigem Warten und Bangen. Ich zeigte euch unser Badmonster (wollt ihr eigentlich wissen, was daraus geworden ist?) und wir haben endlich die Frage nach der Betreuung des kleinen Helden klären können.

AprilFast einen kompletten Monat lang haben wir Wände abgerissen, gemalert, Böden verlegt und sind am Ende auf eine Baustelle gezogen, die noch nicht mal annähernd ihrem Ende entgegen sah. Und dann haben wir etwas gemacht, für das ich uns oder besser dem Schicksal wohl noch sehr lange dankbar bin! Wir haben die restlichen groben Arbeiten einem professionellen Team mitsamt des Hausschlüssels übergeben und haben uns in den Flieger nach Lanzarote gesetzt. Hier hab ich euch noch Bilder vom ersten Geburtstag des kleinen Helden gezeigt und ein paar kleine Einblicke ins Chaos.

MaiDen halben Mai haben wir am Strand und Pool verbracht und uns die Bäuche vollgeschlagen. Herrlich! Den Rest des Monats wurde geräumt und gepflegt. Wo Licht ist, ist immer auch Schatten…

JuniDann ging es aber schnell wieder bergauf und wir haben hier eingerichtet und zusammengebaut, was das Zeug hielt. Der kleine Held immer mittendrin und hoch motiviert. Der kleine Held hat die Eingewöhung in die Kita mit Bravour gemeistert und so konnte ich mich entspannt auf meinen Wiedereinstieg im Job vorbereiten. Könnt ihr euch noch an unseren Überraschungs-Garten erinnern? Es war so spannend!

JuliIm Juli ging der Sommer erst richtig los. Sommerferien und ganz viel Sonne! Da haben wir fast alle Zeit im Garten verbracht. Plaschbecken und Sandkasten und gaanz viele Erdbeeren machen jeden glücklich. Aber ich musste auch mal ein ernsteres Thema ansprechen. Könnt ich mich immer noch drüber aufregen…

AugustIm August sind wir nochmal weggefahren und zuhause haben wir viel in der Stadt unternommen. Ich habe gearbeitet und der Liebste hat die Küche fast vollendet.

SeptemberDer Herbst kam leise und war wunderschön, findet ihr nicht auch? Hier in unserer Nähe gibt es einen schönen Wald und der kleine Held hat es geliebt da durch zu wandern. Ich hatte ein wenig mit dem Streß einer arbeitenden Mutter zu kämpfen.

OktoberIm Oktober hatten wir wunderbaren Besuch aus der Schweiz (Ihr Lieben, wir vermissen euch!) und haben selbst eine kleine Reise unternommen. Wer errät, wo wir waren?

NovemberEin besonderes Abenteuer war mein erster Besuch bei einem gigantischen Lagerverkauf. Lustig und erfolgreich war es.

DezemberIm Dezember haben wir alles mitgenommen, was die Advents- und Weihnachtszeit ausmacht. Wir haben viel gelesen, gebacken, geschmückt und gekuschelt. Eine schöne Zeit!

Ein tolles, aufregendes und ereignisreiches Jahr geht wiedermal zuende und ich habe es sehr gerne mit euch geteilt! Vielen Dank für die schönen und auch für die nachdenklichen Momente. Ich wünsche euch allen einen schönen Start in 2014 und hoffe, ihr lest dann wieder hier mit. Es wird viel Neues und Schönes geben auf das wir uns freuen können!

Bis nächstes Jahr, Ihr Lieben! ♥

Mutti liest – Fünf Leute, Fünf Euro, Ein Tag von Stefania Rossini

28/12/2013

Über die Feiertage hinweg habe ich immer wieder an dieses Buch gedacht, dass ich im Rahmen von BdB bereits in der Adventszeit erhalten habe. Wir haben es zwar geschafft, sowohl die Völlerei als auch die Schenkerei in einem humanen Rahmen zu halten, aber ein wirklich gutes Gefühl hatte ich dennoch nicht. Die Großeltern und andere liebe Schenker haben sich auf unseren Wunsch hin auf Lego Duplo beschränkt und das Geld, dass sie sonst noch schenken wollten für’s Sparbuch eingezahlt. Das hatte für den kleinen Helden den grandiosen Vorteil, dass seine Lego Sammlung jetzt stolz angewachsen ist und er sich nach Herzenslust damit austoben kann. Ich sage nur…der Bauer auf dem Löschflugzeug der Feuerwehr fliegt seit gestern mit dem Löwen um die Wette! Dennoch hatte die tagelange Schenkerei den üblichen Effekt…dieses Glücksgefühl, das Strahlen und die Freude über die Geschenke nutzen sich ab.

Das ist auch das leitende Thema im Buch. Denn das Buch der italienischen Bloggerin Stefania Rossini befasst sich mit dem verantwortungsbewußten und vor allem sparsamen Konsumverhalten. Der Verlag hat neben diesem Buch allerhand esoterische Wunderbücher auf den Markt gebracht, was mich zuerst sehr skeptisch machte. Ich mag es nicht besonders den erhobenen Zeigefinger vorgehalten zu bekommen und wenn es zu esoterisch wird, bin ich auch schnell raus aus der Nummer. Aber hier bin ich mal wieder positiv überrascht worden. Bereits in der Einleitung wird einem klar…für Stefania war diese Art der bewußten Verhaltensanpassung kein irgendwie entarteter Glaubensansatz, es entstand aus einer Notwendigkeit heraus und wurde zur Überzeugung. So hat sie auch mein Herz gewonnen. Jeder der bereit ist sich für ein Kind zu entscheiden und dafür etwas von seinem Konsum zurück zu stellen oder einfach nur bewusster anzugehen, hat meine Sympathien.

In dem Buch geht es aber nicht nur um das Warum. Viel entscheidender für meine heutige Empfehlung sind die vielen wirklich guten Tipps. Sie weist immer wieder darauf hin wo es vielleicht eher keinen Sinn macht, etwas selbst zu machen oder auf etwas zu verzichten. Und sie gibt viele Anleitungen und Rezepte preis, die ich sicherlich mal ausprobieren werde.

Brüheselbstgemacht

Eines der ersten ist diese selbstgemachte Brühe, die ich direkt bei Instagram gezeigt habe. Sieht vielleicht nicht schick aus…ist aber oberlecker!

Ein kleines, feines Nachschlagewerk, dass seinen Stammplatz in meinem Haushalt bereits gesichert hat! Vielleicht ist es ja auch etwas für euch?

Wie habt ihr die Schenkerei und Völlerei der letzten Tage empfunden?

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 244 Followern an

%d Bloggern gefällt das: