Skip to content

Lavendel gegen Regenwetter

18/05/2010

Da der Sommer immer weiter auf sich warten lässt, mach ich ihn mir jetzt einfach selbst. Ich brauch heute dringendst einen gute Laune-Booster und der Duft von Lavendel ist immer beruhigend und entspannend. Also hab ich meine liebsten Kochbücher durchstöbert und siehe da, Nigella Lawson hat mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich habe alle Zutaten zu Hause und kann gleich loslegen. Lavendel habe ich mal in einer großen Tüte für unter 5 € (echter Biolavendel!) auf dem Markt am Kräuterstand gekauft. In der Apotheke oder im Biosupermarkt zahlt man gut und gerne das dreifache. Ein wenig von dem Lavendel habe ich direkt zusammen mit ca 500g Zucker in eine Dose getan. Dann kommt immer noch ein wenig Lavendel in Säckchen in unsere Schränke und Sockenschubladen. Den Lavendelzucker kann man auch gut für anderes Gebäck oder Eis gebrauchen.

Mein Rezept ist leicht abgewandelt. Es ist hauptsächlich wichtig, dass Mehl, Butter und Zucker im gleichen Verhältnis in den Teig kommen. Die Prise Salz muss irgendwie in jeden Teig mit rein. Die Eier- und die Milchdosierung kriegt man mit der Zeit auch selber ganz gut hin.

150 g Mehl

150 g weiche Butter

150 g gesiebter Lavendelzucker

1/2 TL Backpulver (sparsam dosieren, sonst gehen die kleinen Küchlein zu sehr auf und es sieht nicht mehr schön aus)

2 Eier (da wir oft die großen dicken Eier vom Markt holen, reicht bei mir auch eins. Ich hasse nichts mehr wie Kuchen der nach Ei schmeckt und riecht)

Prise Salz

ein paar wenige Schlücke Milch

Alles, bis auf die Milch, gut miteinander verrühren und dann langsam schlückchenweise Milch dazugießen. Wenn der Teig glatt ist und ganz langsam vom Kochlöffel fließt ist er gut. Nicht zu flüssig und nicht mehr trocken.

12 Muffinförmchen ausbuttern oder (was ich besser finde) einfach mit Papierförmchen auskleiden. Alle Förmchen gleichmäßig mit Teig füllen und ca 20 Minuten backen bis sie schön goldig sind. Nach dem Backen vollständig abkühlen lassen (ca 30 Minuten) und aus den Förmchen nehmen. Den Guss erst anrühren, wenn die Cupcakes auch wirklich kühl sind.

Für den Guss einfach nur 250g Puderzucker mit ein wenig Wasser zu einer glatten Masse verrühren. Mit Lebensmittelfarbe ganz blass lila färben. Die Masse auf die abgekühlten Cupcakes verteilen.

Solange der Guss noch nicht trocken ist entweder wie Nigella Lavendelzweige drauf dekorieren, oder einfach mit Lavendelblütenblättern dekorieren. Ich mag den Lavendelgeschmack ganz gern intensiv, daher nehme ich nur die Blüten für die Deko. Ganze Zweige nimmt man vor dem Essen ja sonst einfach runter.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: