Skip to content

Kopfhörer-Party Silent Metro

05/06/2010

Die Metro in Münster ist eine Bar mit Geschichte. Eine Rockbar mit Geschichte um genau zu sein. Vor ein paar Jahren wurde die Bar wiedereröffnet und ist erfolgreich wie zu ihren Anfängen. Vielleicht liegt das an den legendären Metro-Parties die seit Jahren die Lust am Abrocken in Münster erhalten haben. Regelmäßig veranstalteten die Betreiber, in den anderen Clubs und Hallen der Stadt Parties, die die Stimmung des Metro wieder aufleben lassen sollten. Mit DJs die so uncoole Namen haben wie „Wolfman“ und die den Sound von Metallica, Guns*n*Roses und Alice Cooper mischen mit Seeed und Coldplay. Oft hatte man in der Vergangenheit das Gefühlt, dass die Stimmung so langsam verloren geht und das Publikum für diese Parties ebenfalls. Gestern wurde jeder, der es zugelassen hat eines Besseren belehrt.

Die Betreiber haben sich zusammen getan mit einer Firma, die die Technik bereitstellt und den Betreibern der Osmo Hallen am Hafen. Die Osmo Hallen an sich sind schon kultverdächtig. Einst stapelten in den hohen Industriehallen Holzbalken und Sägemaschinen. Heute gibt es gigantisches Rudelgucken (Fußball, Kino) und ganz besondere Parties.

Zu allen Seiten geöffnet und doch überdacht und regensicher tanzten gestern nacht hunderte Menschen zu Musik die man nicht hören konnte. Vor den Blicken der Außenwelt geschützt legte man sich Kopfhörer an und begab sich in eine andere Welt. Es hatte am Anfang etwas mystisches und ich traute mich nur vorsichtig mit zu wippen. Doch die Musik ergriff mich und die Tanzfläche übte eine magische Anziehungskraft aus.

Als ich um halb eins die Kopfhörer mal kurz abnahm sang die eine Hälte der Tanzfläche „This sex is on fiiiire“ während die andere wie im Kanon weitersang „I’m on a highway to hell“. Irritierend, aufregend, ungewohnt.

Ich vergaß in der ersten Stunde oft, dass es zwei Kanäle gab und man je nach Gusto einfach umschalten konnte und merkte das oft erst, wenn jemand neben mir sich scheinbar völlig neben dem Takt bewegte oder anfing aus tiefster Seele etwas mitzusingen, dass ich nicht hören konnte. Als ich das mit dem Umschalten nach einer Stunde raus hatte habe ich es total genossen auch mal hin und her zu schalten. Bei den Schlussarkorden eines Songs nicht zu warten bis der nächste Hit einsetzt, sondern einfach umzuschalten und auf der anderen Frequenz weiter zu tanzen. Wenn mir ein Lied zu langweilig, zu ruhig oder zu schnell wurde, konnte ich einfach wechseln. Alles war perfekt aufeinander angepasst und die pure Lebenslust schoss mir durch den Körper. So ausgelassen habe ich schon sehr lange nicht mehr getanzt. Oder besser gesagt….abgerockt 😉

Zwischendurch wurde mir total warm (ich fang immer an zu schwitzen, wenn meine Ohren warm werden und das war so ziemlich der einzige Nachteil der Kopfhörer). Ich nahm die Kopfhörer runter und besorgte uns etwas zu trinken. Es hatte etwas total romantisches und mystisches wie dieser riesige Pulk von Menschen, scheinbar alle zu ihrer inneren Musik tanzend, sich bewegte und summte. Und sonst nichts. Ruhe, Getrappel der tanzenden Füße, keine Musik. Nebelschwaden und eine alte Holzindustriehalle. Daneben der Kanal und das Wasser, dass im Mondschein glitzert.

Man kann sich in Ruhe unterhalten ohne sich anschreien zu müssen und wenn man die Kopfhörer wieder aufsetzt hat man überall in der riesigen Halle den gleichen, geniale Sound wie direkt neben den Lautsprechern. (Besonders lustig auf dem Klo in dem eine kleine Nebentanzfläche entstand). Dazu noch ein Bonus: Kein Pfeifen im Ohr, sondern individuell angepasste Lautstärke!

Ein einmaliges Erlebniss. Danke Metro! Danke Hafenfest!

Hier ein paar Impressionen von einer anderen Silent Party, mit anderen DJs und anderem Publikum. Aber gleiches Prinzip und bis die Videos von gestern abend bereit stehen kriegt man damit auch schon einen ganz guten Eindruck.

Für diejenigen, die es gestern verpasst haben…heute Abend ab 23 Uhr geht die Party in die zweite Runde!

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. Jens permalink
    06/06/2010 17:48

    Ein super Event!! Ich war dort und kann dem Blog nur zustimmen. Super Leute, gute Musik und eine Top Location machen das ganze wohl unvergesslich…

  2. Mara permalink
    10/06/2010 09:34

    Danke für die tolle Party! Unbedingt wiederholen!!

Trackbacks

  1. Skurril bizarre und einzigartige Party-Gaudi « weckenblog
  2. Kopfhörerparty – Silent Metro 2011 « i.Lilly
  3. Eindrücke Kopfhörerparty Münster 18.6.2011 « i.Lilly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: