Skip to content

Partyplanung – Die Ideensuche

17/06/2010

Mir ist gestern ein Gedanke gekommen. Ein schöner aber noch ein wenig verwirrter Gedanke. Ein Gedanke, ein Fest auszurichten, dass sich gewaschen hat. Bis vor einigen Jahren habe ich sehr gerne Parties veranstaltet. Zu meinem 25. Geburtstag war unsere damals knapp 50 m² kleine Wohnung schon mit über 60 Gästen bepackt. Aber es war ein toller Abend und der ein oder andere erinnert sich immer noch gern daran.

Dieses Jahr möchte ich das Ende einer „schwierigeren“ Zeit feiern. Die zweite Hälfte meiner Twenties war leider von viel Krankheit, Verlusten, Krankenhausaufenthalten und Medikamenten dominiert. Viele meiner Freunde waren trotzdem immer für mich da. Meine beste Freundin fuhr mich zu Ärzten, wenn mein Liebster nicht konnte. Sie begleitete mich sogar ins Krankenhaus. Meine Freunde aus dem Studium fuhren sogar mit mir in den Urlaub, obwohl es passieren konnte, dass ich jederzeit schlappmachte und auf Hilfe angewiesen war. Sie feierten mit mir und überzeugten mich zu feiern, auch wenn es keinen Grund zum Feiern gab. Dann habe ich in dieser Zeit auch nette Menschen kennengelernt mit denen ich gerne feiern möchte. Das Ende dieser Zeit ist so langsam aber erreicht. Ich konnte schon vor einiger Zeit die letzten Medikamente absetzen und mir geht es immer besser. Bald ist auch mein Abschluss endgültig geschafft und einen tollen Job hab ich ja auch schon in der Tasche. Meine Wünsche sind in Erfüllung gegangen und neben dem lieben Gott, kann ich dafür noch einer Menge mehr Menschen in meiner Umgebung danken!

Und einer der wichtigsten Gründe…ich werde 30! Da ich aber leider an einem Montag dreißig werde und ehrlich keine Lust habe erst eine ganze Woche später zu feiern, habe ich mir überlegt…warum nicht das letzte Wochenende der Zwanziger feiern? Mit irgendeinem großen Motto. Mit ein wenig Verkleidung, mit passendem Essen und Getränken, Deko, mit Musik und Tanz. Ein Raum wird sich schon finden 🙂

Oder aber wir fahren mit so vielen Freunden wie möglich in das Ferienhaus in der Eifel. Es gibt dort Betten für 7 und jede Menge Platz für Luftmatratzen, Schlafsäcke und natürlich auch eine Wiese zum zelten. Da es Ende August ist, könnte man doch mit einem warmen Wochenende rechnen. Freitags los und Sonntags wieder zurück. Dann aber mit Programm…und Motto. Ich hab Lust auf eine Motto Veranstaltung!

Na, vielleicht doch einfach die Party. Weniger kompliziert.

Aber was für ein Motto? Habt Ihr Ideen?!

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. zimtapfel permalink
    17/06/2010 13:33

    Das ist wirklich ein wunderbarer Anlass für ein richtig großes Fest!

    Da es ja das Ende deiner Zwanziger ist, wie wäre es mit den Zwanziger Jahren als Motto? Die Klamotten damals waren ja schon irgendwie sehr cool.
    🙂

    • 17/06/2010 15:36

      Stimmt! Und die Musik war auch ganz nach meinem Geschmack 🙂 Hmmm, da geh ich mal gleich auf Recherche…

  2. 17/06/2010 15:42

    Klitzekleine Korrektur in logischer Sache…

    Du bist im 30. Lebensjahr, und mit dem Geburtstag vollendest Du es…
    Nix mit „den letzten 20 feiern“, das ist ein Denkfehler.
    Denn Du bist nach Deiner GEburt nicht Null jahre gewesen, sondern warst im ersten Lebensjahr. Der Geburtstag hat das erste Lebensjahr dann beendet… und den Beginn des 2. markiert.

    Du warst also schon die ganze Zeit im 30. Lebensjahr….
    ja, manchmal gehts fix 😉 hm?

    • 17/06/2010 15:48

      🙂 Okay, ich versteh was du meinst…aber ab dem Geburtstag sagt man halt in der hiesigen Kultur „Ich bin jetzt 30“, ein Wochenende davor noch nicht…oder? Naja, vielleicht sollte ich das Motto nicht zu sehr auf das Thema konzentrieren…

  3. 17/06/2010 15:55

    Ich hab ne andere Idee…im Moment ist das doch voll der Trend! Eine 80ies Party! Schließlich bin ich zur Einläutung dieses schrägen Jahrzehnts doch geboren worden 😉 Was haltet Ihr davon?

    • zimtapfel permalink
      17/06/2010 16:32

      Hmja…die Achtziger sind ja ohnehin gerade sehr IN. Von daher schonmal kein Problem, an die passenden Klamotten, Deko, usw. zu kommen. 😉

      • 17/06/2010 16:35

        🙂 Ja, aber desto länger ich darüber nachdenke, desto weniger gefällt mir die Idee. Ich fand die Achtziger eigentlich noch nie cool…auch wenn sie jetzt wieder so in sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: