Skip to content

Nähen für’s Baby – Anlaufschwierigkeiten

07/08/2012

Endlich habe ich es getan! Nach monatelangem hin und her überlegen, Stoffreste zusammensuchen und am Ende doch wieder aufschieben, habe ich es endlich geschafft zu nähen. So richtig an der Maschine. Unfassbar.

Und es gab/gibt natürlich immer Anlaufschwierigkeiten. Es brauchte eine ganze Woche bis ich mich entschieden hatte was ich als ersten Versuch wagen will. Dann brauchte es ewig bis alle nötigen Stoffstücke zugeschnitten waren. Ich kann euch sagen…gefühlte 127643 Mal hab ich geflucht und wollte wieder aufhören. Doch mein stetiges Bedürfnis neben Baby-Alltag auch etwas produktives zu schaffen, hat mich durchhalten lassen. Das Ergebnis ist ernüchternd. Aber es gibt eines. Das habe ich schon gar nicht mehr erwartet 😉

Die Nähte sind krumm und schief. Irgendwie ist es auch nicht mehr richtig glatt zu kriegen, aber trotzdem bin ich irgendwie stolz. Ich hab den ersten Schritt getan und mich seit langem wieder an die Maschine gesetzt. Es hat sogar ein wenig Spaß gemacht. Das kann mit ein wenig Übung doch wieder ein schönes Hobby werden.
Ein wenig viel Übung wird es noch brauchen und ich habe mir fest vorgenommen weiterzumachen!

Heute habe ich zum Beispiel ganz fix während mein kleiner Held eines seiner Mikro-Nickerchen hielt, ein schnelles Halstuch für eine kleine Dame gemacht. Ging super schnell und einfach. Ein nettes kleines Mitbringsel. Oder?
image
image
image

Der Latz dagegen ist missraten. Mein erstes Mal Schrägband. Und vielleicht hätte ich ein Schnittmuster nehmen sollen. Was meint ihr zu meinen ersten „Werken“ nach einer halben Ewigkeit Nähpause?

image

image

Und mache ich überhaupt noch einen Verschluss an dieses Ding?!

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. 07/08/2012 20:31

    ach klar sollte da noch ein verschluss dran!!!! auf jeden fall!
    das lätzchen ist doch super geworden und hey, du willst nicht meine ersten werke sehen 😉

    aber mmh, vielleicht fotografier ich sie doch mal 😉

    liebste grüße und ganz viel durchhaltevermögen fürs wieder reinfuchsen

    halitha

    • 07/08/2012 20:40

      Ich kann mir nicht vorstellen, das es mal bei dir ähnliche Desaster gegeben hat…also bitte Fotos!! 😉

      Und ganz lieben Dank für deine aufmunternden Worte!

      • 11/08/2012 16:46

        wenn wir aus dem urlaub zurück sind fotografier ich mal meine erste kinderjacke. versprochen!!! und dann mach ich einen post nur für dich 😉

      • 12/08/2012 09:43

        yeepeeeh! Ich freu mich drauf und bin super neugierig! LG

  2. 08/08/2012 22:28

    Für so eine lange Nähpause schauen die doch super aus!!!! Das mit dem Schrägband vorbei nähen ist mir bei den ersten Lätzchen auch passiert und passiert mir auch noch, da ich auch nicht soooo sehr viel nähe. Bei meinen Werken gibt es in meinen Augen auch immer was auszusetzen, aber meine Schwiegermama sagte mal: bei selbstgemachten Sachen sollte man auch kleine Fehler sehen, sie sind keine Fehler sondern machen eben die Individualität des Stückes aus. Das macht es ja zu Selbstgemachten 🙂 Viel Erfolg weiterhin.
    Versschluss auf jeden Fall an die Lätzchen. Ich habe beidseitig verwendbare Druckknöpfe zum dranhämmern verwendet.

    LG!

    • 09/08/2012 14:22

      Vielen lieben Dank! Deine Worte motivieren. Druckknöpfe hab ich noch. Das ist eine gute Idee. Danke! LG

Trackbacks

  1. Näherfahrungen – Ein Zwischenbericht « i.Lilly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: