Skip to content

Leben mit Baby – Aus Liebe zum Buch

13/09/2012

Diese Woche gleich zwei Baby-related-Posts 😉 Hier passiert aber auch ’ne Menge gerade!

Seit Wochen habe ich mich gefühlt wie ein Winzer in der Champagnerie in Reims. Nur das ich keine teure Luxusbrause wende, sondern meinen Sohn. Bei jeder Gelegenheit hat sich dieser nämlich vom Rücken auf den Bauch gelegt. Schön und gut, nur das er leider nicht mehr zurück konnte, wenn es ihm auf dem Bauch reichte.

Dann war er seit Dienstagabend total quengelig, wollte keinen Zentimeter von mir entfernt sein und hat auch sehr unruhig geschlafen. Gestern dann der Supergau. Einen ganzen Vormittag gequengel ohne ersichtlichen Grund. Sowas gab es bei uns noch nie. Die Windel war frisch, er hatte ausreichend getrunken und ich habe ihn nicht eine Sekunde allein gelassen, trotzdem ununterbrochenes Quengeln. Irgendwann war ich einfach müde und wusste nicht mehr weiter. Ich hab ihn nörgelnd auf dem Spielteppich liegen gelassen und mich einen Meter entfernt auf den Sessel gesetzt. Während ich auf mein Handydisplay schaute und eine verzweifelte „Rette mich!“ Nachricht an meinen Liebsten sendete hatte sich mein kleiner Held auf den Bauch gedreht. Als ich vom Handy aufblickte wurde er ruhig…lächelte (zum ersten Mal an dem Tag!)…und drehte sich zurück auf den Rücken! Einfach so. Plumps lag er da und freute sich unendlich. Ich mich natürlich mit! Jetzt war auch mit einem Plumps klar geworden, was er ausgebrütet hatte.

Von da an ging es richtig rund, im wahrsten Sinne des Wortes. Den ganzen Nachmittag ließ er nicht locker und übte und übte. Mal über die linke Schulter, mal über die rechte. Mein Liebster, der nach der Notfall-SMS nach Hause geeilt war saß stolz mit uns auf dem Teppich und feuerte ihn an. So brachten wir ein wirklich müdes Kind gestern abend ins Bett.

Spielteppich mit Motivator rechts im Bild.

Heute morgen habe ich ihm aus seinem Lieblingsbuch vorgelesen, nachdem er immer wieder Richtung Bücherregal gekullert war. Und jetzt hab ich ein sehr unterhaltsames Spiel mit ihm…ich lege den kleinen Helden auf die eine Seite des Teppich und das Buch ans andere Ende. Am Anfang kullert er immer noch oft in die falsche Richtung, aber es wird. Ich bekomme bald endlich meine funktionierende Kamera wieder und dann werde ich versuchen es für euch zu dokumentieren. Ein Riesenspaß heute im Hause iLilly. Auch wenn mir jetzt bewusst wird, dass wir schleunigst die Regale befestigen sollten.

Geschafft! Mama, lies!

Sein Lieblingsbuch ist übrigens dieses hier. Sehr zu empfehlen!

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. 13/09/2012 18:22

    Solche Fortschritte sind immer toll. Ich freue mich auch jedes Mal wie ein Schnitzel, wenn nach tagelangem Gequengel eine neue Fähigkeit durchbricht 🙂

  2. 13/09/2012 20:40

    Rollen! Yeah. Jetzt wird es richtig lustig 🙂 LG Katrin

    • 13/09/2012 21:04

      Ich kann mich noch so gut an deine Roll-Dokumentation erinnern als wäre es gestern gewesen! 😉

  3. 14/09/2012 15:30

    wie süß! ist ja ein gutes vorzeichen 🙂
    und auch witzig: von meinen kindern ist keins gerollt.

    liebste grüße und ein wunderbares wochenende

    halitha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: