Skip to content

SpitzenArtig aus Münster + Give Away

26/11/2012

Diese Woche starte ich mit einem weiteren Interview. Schon das vorletzte für dieses Jahr. Und wieder eine ganz einzigartige Frau. Genauer…Diana von SpitzenArtig! Eine wirklich interessante Persönlichkeit und so unglaublich vielseitig. Ich habe sie als eine dieser Frauen kennengelernt mit denen man die ganze Nacht Wein trinken und quatschen möchte, ohne das es langweilig wird. Sie würde sich selbst vielleicht als eine dieser „Zufallskreativen“ bezeichnen, denn ihre Idee entstand aus eigenem Antrieb und weniger aus der Suche nach einem verkaufbaren Produkt. Sie fand Anklang bei Freunden und Familie und so stellte sie sich mit einem Stand und vielen zauberschönen Kalendern auf den Promenadenflohmarkt. Dort fanden ihre wunderschönen Kreationen reissenden Absatz und da war klar…ein DaWanda Shop ist die logische Konsequenz auf diese Nachfrage. Hab ich euch neugierig gemacht auf diese faszinierende Frau? Sie ist wirklich besonders! Sogar ihr Give Away hat sie speziell für euch angefertigt…das gibt es nämlich sonst nur auf Anfrage. Aber dazu später mehr…

***

Liebe Diana, ich freu mich, dass du bei meiner Interviewreihe mitmachst. Stellst du dich kurz vor?

Mein Name ist Diana und ich bin junge 26 Jahre alt. Ich bin zum Studium der Mathematik und der Sozialwissenschaften nach Münster gekommen und habe dieses letztes Jahr abgeschlossen. Derzeitig bin ich Refrendarin in Telgte am Gymnasium und freue mich jeden Tag meine Schülerinnen und Schüler zu sehen. Der Job macht mir total Spaß – Kinder und Jugendliche habe ich mein Leben lang betreut! Das sehr trockene Mathestudium mit meiner Masterarbeit zum Thema „sexualisierte Gewalt im Kontext Schule“ haben förmlich nach einem kreativen Ausgleich geschrien.
In meiner Freizeit liebe ich die Treffen mit Freunden, tanzen gehen, Tennis spielen und ausgiebiges Frühstücken in schönen Cafés.

Dianas absoluter Verkaufshit: Zauberschön gestaltete Adressbücher!

Als Mathelehrerin stelle ich mir eine sehr verkopfte Person vor, wenn ich aber deine Kreationen betrachte leuchtet eine warme und sehr liebevolle Persönlichkeit durch. Bist du als Leherin genauso kreativ?

Das Mathestudium war schon fürchterlich verkopft und sehr abstrakt… Mit vielen Höhen und Tiefen! Es hat mich allerdings gelehrt an meine Grenzen und auch über diese hinweg zu gehen. Das Erlangen meines Abschlusses hat mir für mein Leben gezeigt, dass ich so gut wie alles lernen und schaffen kann, wenn ich es nur wirklich will. Diese Erkenntnis versuche ich auch täglich meinen Schülerinnen und Schülern zu vermitteln. Schnell aufgeben kann jeder – aber wenn man für ein Ziel kämpft und dieses irgendwann erreicht, dann macht es einen umso stärker. Mathe hat nur leider nicht so viel mit kreativ zu tun – außer vielleicht die möglichen Ansätze für Beweise ;-). Kreativ ist eine Eigenschaft, die ich mir bis vor ca. 3 Jahren nicht zugeordnet hätte. Freunde und die tollen Besucher des Münsteraner Promenadenflohmarkts haben mir jedoch das Gegenteil zugesprochen. Also habe ich auch hier angefangen an mich zu glauben und immer Neues ausprobiert. Die wirklich kreativen Momente kommen dann, wenn ich endlich mal etwas Zeit zum Ausspannen habe und meinem Kopf Freiraum gewähren kann. Dieser ist total voll mit Ideen – nur leider fehlt mir so oft die Zeit und die Möglichkeiten diese umzusetzen. Ob ich als Lehrerin auch kreativ bin – das müsste man wahrscheinlich meine Schülerinnen und Schüler fragen. Ich habe den Anspruch abwechslungsreichen Unterricht zu gestalten und viele unterschiedliche Zugänge zum Lernstoff anzubieten und ich hoffe sehr, dass mir dies in den meisten Fällen gelingt. Viel viel wichtiger ist es mir, dass ein warmes und herzliches Klassenklima herrscht und jeder zu jeder Zeit das Gefühl hat alle Fragen stellen zu können und mit seinen Bedürfnissen ernst genommen zu werden. Seien wir mal ehrlich: Wie viele Menschen brauchen in ihrem Leben nochmal die Diskussion einer e-Funktion? Geht es nicht vielleicht eher darum jungen Menschen einen möglichen Lebensweg zu zeigen und ihnen abstrakte Zugänge in ihren Köpfen zu eröffnen?

Wer kauft bei dir? Für welche Zielgruppen stellst du deine Produkte her?

Meine Zielgruppe sind ganz klar FRAUEN! Das Alter jedoch variiert wirklich durch alle Jahrgänge … Manchmal stehen ältere Damen vor meinem Stand und entscheiden sich für einen dezenteren Kalender, den sie als ihr Tagebuch nutzen möchten – auf der anderen Seite sind es viele Junge und  Frauen besten Alters die sich über eine Abwechslung in ihrer Handtasche freuen. Sehr selten sind es Männer, die meine Produkte kaufen – meist nur dann, wenn sie von ihren Frauen beauftragt wurden.

Spitze und wunderschöne Details verarbeitet Diana in fast allen Kreationen. Klar, dass Frauen sowas lieben, oder?!

Was sagen deine Freunde und die Familie zu deinem Arbeitspensum? Wie schaffst du es ein Gleichgewicht zwischen Schule, DaWanda und Privatleben zu schaffen?

Mein Arbeitspensum ist tatsächlich manchmal sehr unerträglich. Dies liegt aber natürlich in erster Linie an meiner Haupttätigkeit, dem Referendariat. Dass Unterricht vorbereiten so viel Zeit in Anspruch nehmen kann hätte ich zu Schulzeiten niemals gedacht. Für eine normale Schulstunde kann man einfach mal gut 5 h vorbereiten. Das ist aber glücklicherweise nicht immer so. Ansonsten bin ich derzeitig wieder ledig und genieße die freie Zeit mit meinen Freunden. Meine kreativen Austobstunden finden demnach meist Abends und am Wochenende statt – da habe ich dann meist auch die nötige Ruhe, wenn ich gerade mal nicht unterwegs bin. Eines meiner allergrößten Leidenschaften ist nämlich das Reisen! Thailand und Kuba haben mich zuletzt sehr beeindruckt und mal schauen, wohin mich der Wind demnächst trägt…

Einblick in das kreative Chaos einer Shopbetreiberin.

Urlaub ist wunderschön und auch hin und wieder nötig. Aber für mich ist es immer wichtig, sich zuhause wirklich wohlzufühlen. Möchtest du in Münster bleiben und wenn ja, warum?

2005 bin ich nach Münster gekommen und hier durch absolute Höhen und Tiefen während meines Studiums gegangen. Die Zeit als Studentin mit regelmäßigen Kneipenausflügen und Auslandsaufenthalten war sehr intensiv – niemals möchte ich sie missen. Derzeitig arbeite ich auch noch in dieser wunderbaren, total gemütlichen Stadt und fühle mich hier sehr wohl. Meine Familie lebt am Niederrhein – die vermisse ich allerdings sehr oft! Ich bin zwar nicht sehr gläubig, aber ich glaube an Schicksale: Es wird mich genau dahin treiben, wo es gut für mich ist. Heimat ist da, wo ich mich wohl fühle und das ist sowohl Münster als auch der Niederrhein.

Welche Events in Münster besuchst du gerne immer wieder?

Münster ist für mich eine so lebhafte Stadt, dass ich das Gefühl habe jeden Tag etwas Schönes erleben zu können. Was ich auf gar keinen Fall verpassen darf ist der einzigartige bunte Promenadenflohmarkt. Jedes Mal gehe ich drauf ohne etwas wirklich zu brauchen – und jedes Mal finde ich wieder irgendwas Schönes über das ich mich freuen kann. Es gibt einfach so viele kreative Menschen hier in Münster. Das ist auch der Grund, warum ich versuche alle kreativen Events wie z.B. Kreativmarkt in Kinderhaus oder die Kofferschau auf mich wirken zu lassen und mich mit sehr außergewöhnlichen witzigen Menschen zu unterhalten. Allerdings ist es auch die kreative Musik, die mich fesselt… Sei es der Hot Jazz Club, der bunte Vogel oder das Cuba Nova – die Vielfalt in den Clubs in Münster ist einfach wunderbar.

***

Ich hätte ungelogen noch stundenlang weiterfragen können. Und diese Kalender haben es mir echt angetan. Noch habe ich keinen für 2013…als Blogplaner wäre das doch ein wahres Schmuckstück. Ich denke, Diana, wir werden uns auf jeden Fall bei einem der kommenden Märkte treffen! Und wer von meinen lieben Lesern auch Lust hat Diana persönlich kennenzulernen kann sie in den kommenden Wochen auf gleich zwei verschiedenen Terminen treffen! Bereits am kommenden Wochenende (1./2.12.2012) ist sie auf dem wunderschönen Weihnachtsmarkt in Billerbeck und am 9.12.2012 nochmal auf dem Weihnachtsmarkt in Westbevern-Vadrup.

Und jetzt gibt es noch ein ganz besonderes Schmankerl! Ein handgemachtes Give-Away von SpitzenArtig. Wer in den Lostopf hüpfen möchte, sollte bis Donnerstag 29.11.2012, 24h einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen. Mit folgenden Aktionen können noch Extra-Lose erworben werden: Teilen bei Facebook, Twittern, auf dem eigenen Blog die Aktion verlinken! Bitte schreibt in eurem Kommentar die Anzahl der Lose dazu und vergesst die Links nicht! Am Freitag gibt es bereits die Auflösung, d.h. rein theoretisch könnt ihr das Give Away dann noch zum Nikolaus verschenken…aber wer will so etwas nicht lieber selbst behalten?! 😉

Für euch von Diana: Ein SpitzenArtig Notizbuch und einen Gruß mit Kuss!

Ich drücke euch die Daumen und danke Diana schonmal für ihren tollen Beitrag! ♥

Der Rechtsweg für diese Verlosung ist ausgeschlossen. Ausgelost wird mit Hilfe von Random.org-Tools. 
Ich erhalte von SpitzenArtig keinerlei Gegenleistung für die Veröffentlichung dieses Interviews und lege hier nur meine eigene private Meinung dar.
Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. 26/11/2012 12:09

    das ist ein klasse interview und ich habe mich in vielem, was diana gesagt hat, wieder erkannt.
    es stimmt: man kann alles schaffen und über sich hinaus wachsen. das erfahre ich auch so oft im studium.

    und ich würde den kalender wahnsinnig gern gewinnen! wirklich wunderschön sind ihr tollen einbände. hach 🙂

    liebste grüße

    halitha

  2. 26/11/2012 14:08

    Oh noch eine angehende Lehrerin. 🙂 Ja und Mathe ist wirklich trocken, da erklärt sich die aufkommende Kreativität von ganz allein.
    Mir gefallen die Sachen echt gut… 🙂 Danke vor allem, dass du jede Woche so interessante Leute vorstellst.
    lg emmi

  3. Lana permalink
    30/11/2012 19:47

    Hallo liebe iLilly,
    Ich bin heute ganz zufällig auf deinen Blog gestoßen, weil ich deinen tollen Post für das Babydeckchen entdeckt habe. Denn seit Dienstag bin ich Patentante und habe große Pläne. Dazu zählt das Häkeln einer so schönen Decke wie deine und – deswegen habe ich mich über diesen Post ebenso gefreut – ein Büchlein für meine kleine Patentochter in dem ich durch Fotos und Niederschriften die wichtigsten Momente ihres Lebens festhalten kann. Deswegen würde ich gerne das Hier verloste Buch gewinnen!!!

    Viele liebe Grüße!m

    • 02/12/2012 21:00

      Liebe Lana, schade! Du hast leider viel zu spät kommentiert. Der Lostopf hat sich bereits am Donnerstagabend geschlossen. Es gibt aber ganz bald eine neue Verlosung hier, also einfach mal öfter vorbeischauen 🙂
      Viel Spaß beim Häkeln einer schönen Babydecke!

Trackbacks

  1. Zeit für mich ist Zeit für dich « i.Lilly
  2. PamK – Weihnachtsschickerei Teil 1 « i.Lilly
  3. Princess Bubblegum aus Havixbeck + Give-Away « i.Lilly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: