Skip to content

Wie feiert ihr Weihnachten?

06/12/2012

Das große Fest des Jahres rückt näher und hier gehen nehmen die Termindiskussionen kein Ende mehr.

Bis vor zwei Jahren sind der Liebste und ich immer Heilig Abend allein gewesen. Diesen Luxus haben wir uns irgendwann nach 5 oder 6 Jahren Beziehung bereits hart erkämpft, da natürlich beide Elternpaare uns gerne bei sich gehabt hätten. Aber damit haben wir es geschafft uns einen Rest Besinnlichkeit zu retten. Wir haben einfach (Kartoffelsalat und Würstchen oder so) gegessen und sind in die Mitternachtsmesse gegangen. Das war immer sehr kuschelig und romantisch. Am ersten Weihnachtstag dann stiegen wir ins Auto und rasten einmal hunderte Kilometer Richtung Süden zur Schwiegerfamilie und am darauffolgenden Tag wieder hunderte Kilometer Richtung Norden zu meiner Familie. Viel Fahrerei, viel Essen, viele Geschenke aber wenig Besinnlichkeit.

Weihnachten 2010 feierten wir dann erstmals komplett bei uns. Heilig Abend allein, am ersten Weihnachtstag mit meiner Familie und am zweiten Weihnachtstag mit Freunden. Die Schwiegerfamilie entschied damals, dass das Wetter nicht für die lange Fahrt geeignet wäre. Fanden wir natürlich sehr schade, aber selbst ins Auto steigen wollten wir definitiv nicht.

2011 war ein sehr schwieriges Jahr. Aber es wurde auch das erste Jahr an dem wir mit beiden Familie gleichzeitig feierten. Bei uns. Es war sehr gemütlich und entspannt, denn es brachte jeder einen Teil des Festmahls mit und ich  hatte nicht viel Arbeit. Ich war ja auch schon ziemlich schwanger.

Nein, ich hab nicht die Gans allein gegessen. Ich erwarte den kleinen Helden! ;)

Nein, ich hab nicht die Gans allein gegessen. Ich erwarte den kleinen Helden! 😉

Dieses Jahr sind wir zum ersten Mal zu dritt an Heilig Abend. In die Mitternachtsmesse werden wir wohl nicht gehen, aber zum Kindergottesdienst. Wir werden aber wie jedes Jahr den 24.12. mit einem einfachen Essen und viel Gemütlichkeit feiern. Geschenke gibt es bei uns erst am 1. Weihnachtstag. Die liebe Familie wird wohl über die zwei Weihnachtsfeiertage verteilt hierher kommen. Hoffen wir zumindest. Wenn das Wetter mitspielt. Wir haben entschieden, dass wir die Fahrerei erst gar nicht wieder anfangen wollen. Vor allem den Streß wollen wir dem kleinen Helden nicht antun. Auch so wird er viele Gesichter zu sehen bekommen, die ihm nicht unbedingt alle vertraut sind. Das reicht an Weihnachts-Unruhe.

Dieses Jahr allerdings werde ich mir den Hauptgang nicht nehmen lassen! Nur was ich dann koche, dass hab ich noch nicht entschieden…

Wie feiert ihr? Und was kommt bei euch auf den Tisch? ♥

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. 06/12/2012 08:18

    Wir sind Weihnachten erst ca. 3 Monate zu dritt, daher ist die Situation ganz neu für uns. Wir haben ansonsten ähnlich wie ihr gefeiert. Wir verbringen immer einen ganz ruhigen Heiligabend – Familie leisten wir dann an den folgenden Tagen ab. Da unsere Kleine momentan immer arg gestresst ist, wenn viele Fremde da sind und es laut ist, werden wir die Familienbesuche in diesem Jahr etwas entzerren und auch auf die Tage nach Weihnachten verteilen.
    Heiligabend gibt es bei uns schon seit ich denken kann schlesische Weißwurst. Den Brauch hat meine schlesische Oma in die Familie gebracht und ich habe ihn mit meiner Familie einfach fortgeführt.

  2. 06/12/2012 11:39

    schön, dass ihr euch einen teil besinnlichkeit habt schaffen können 🙂
    ich finde es immer toll, wenn man weihnachten doch auch so feiern kann, wie es am besten zu einem passt, auch wenn man dann nicht alle familienmitglieder sehen kann.

    in diesem jahr feiern wir auch bei uns zuhause. die familie meines mannes, die in unserer stadt wohnt, kommt zu besuch und das essen wird auch aufgeteilt – jeder bringt etwas mit.
    allerdings wird das fest in der familie meines mannes leider nicht ganz so zelebriert wie ich es das als kind kennen gelernt habe. aber ich denke, auch das gehört dazu. ich lege dann trotzdem eine weihnachtsplatte auf und werde auch mit den kindern singen, so!

    am ersten weihnachtsfeiertag fahren wir dann zu meiner familie, wo alles sehr traditionell und groß gefeiert wird. mit gans und spaziergängen, musik und besinnlichkeit.

    glg
    halitha

  3. 06/12/2012 13:44

    Hallöchen Lilly!
    Auch wir werden dieses Jahr anders feiern als geplant und sonst immer. Eigentlich bricht hier am heiligen Abend immer das absolute Chaos aus. Wir feiern jedes Jahr gemeinsam mit einem Freund, der keine Familie mehr hat. Für mich darf Weihnachten niemand alleine sein und so ist er hier herzlichen Willkommen! Ich muss mir Essenstechnisch keine Gedanken machen (ausser vielleicht um den Nachtisch *g*). Der Rockstar kümmert sich jedes Jahr brav um das Gänsetier und der Freund des Hauses bereitet Rotkohl und Klöse 🙂 Das Krümelkind und ich schmücken inzwischen den Baum und besorgen notfalls immernoch ein paar Kleinigkeiten, die in den Tagen vorher vergessen wurden.
    Gegen 17Uhr wird dann gegessen, danach gibts einen kleinen Verdauungsspaziergang und wenn wir zurück sind, steht dann auf einmal schon der Sack mit den Geschenken unter unserem Baum (jedes Jahr aufs neue, liebe ich es den Krümel dabei zu beobachten!). Am ersten Feiertag kommt dann meist die Schwiegerfamilie zum Brunch zu uns und am zweiten Tag fahren wir zu meiner Familie ins Rheinland.

    Dieses Jahr werden wir aber wohl am 1. zur Schwiegerfamilie gehen (spar ich mir den Stress) und meine Familie kommt am 2. zu uns (sparen wir uns die Fahrerei). Ich bin gespannt wie das laufen wird und ob es wirklich so stressfrei wird, wie ich es geplant habe *g*

    Ich wünsche euch dreien einen schönen Nikolaustag und hoffe ihr ward artig und habt heute morgen etwas in eurem Stiefel gefunden!?

    Liebe Grüße,
    lindsch

  4. meinselbermachjahr permalink
    06/12/2012 22:14

    Bei mir ist Weihnachten wirklich etwas besinnlicher und stressfreier. Zum einem habe ich dieses Jahr schon am 11. Dezember meinen letzten Arbeitstag und habe vorher genügend Zeit alles in Ruhe zu erledigen und vorzubereiten.
    An Heiligabend trifft sich ein Teil der Großfamilie (ca. 14 Personen) bei meinen Eltern zum Mittagessen. Es gibt höchstwahrscheinlich Pute und Knödel. Und ich bin für den Nachtisch zuständig. Den Abend werde ich dann sicher mit einem Glas Wein auf der Couch verbringen mit Blick auf den Weihnachtsbaum.
    Am 1. Weihnachtsfeiertag kommen dann meine Eltern abends zum Fondue essen vorbei, danach geht es noch zu Freunden, um auf Weihnachten mit einem Sektchen anzustoßen.
    Den 2. Weihnachtsfeiertag gibt es meist Reste und ich schaue kitschiges Weihnachts TV Programm 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: